Montag, 7. April 2014

21. Reit-und Springturnier 2014

Am 28.und 29. Juni ist es wieder soweit




















Zum 21. Mal laden wir euch zusammen mit dem RFV Schwarze Perle Ladeburg e.V. zum Reit-und Springturnier nach Rüdnitz ein. Für nähere Information und Updates schaut auf unsere Turnierwebseite http://turnierruednitz.blogspot.de/.

Anfang nächster Woche wird die Ausschreibung zur Veröffentlichung bereitstehen. In diesem Jahr sind wir neben zwei weiteren Turnieren natürlich auch wieder ein Austragungsort der Barnimer Kreismeisterschaften.   Wir freuen uns auf euch.

Erinnerung an Vereinsinfo 01/14 | Mitgliedsbeiträge | wichtig

Liebe Vereinsmitglieder,

wie Euch sicherlich bekannt ist, wird das Lastschriftverfahren auf das neue Format SEPA umgestellt.
Da dieser Vorgang für uns Zahlungsempfänger mit sehr umfangreichen Maßnahmen verbunden wäre, möchten wir Euch bitten, bis zum 01.Februar 2014 unser Lastschriftverfahren zum Einzug des monatlichen Mitgliedsbetrages in einen Dauerauftrag umzuändern.
Dazu müsst Ihr zu Eurer Bank gehen und einen Dauerauftrag zum Einzug des monatlichen Mitgliedsbeitrages von 7,- € auslösen.

Unsere Kontodaten ab dem 01.02.2014:
Sparkasse Barnim
IBAN DE 87 1705 2000 3700 34 1414
SWIFT-BIC WELADED1GZE


Wir danken für Euer Verständnis und Eure Bemühungen.

Katharina

Montag, 10. März 2014

Distanzritt Rüdnitz "Barnim Distanz" 2014

Liebe Reiter,

das Frühjahr nähert sich mit raschen Schritt und schon bald ist es auch wieder Zeit für den alljährlichen Distanzritt in Rüdnitz. Am 26. April seid ihr alle herzlich zur Barnim Distanz eingeladen.

Die Ausschreibung könnt ihr euch HIER herunterladen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Starter bei schönem Aprilwetter.

Liebe Grüße
Katharina vom RFV Rüdnitz



Freitag, 26. Juli 2013

DANKE AN UNSERE SPONSOREN



Wir möchten uns nochmal recht herzlich für euer Sponsoring
zu unserem diesjährigen Turnier bedanken. 

Es war eine gelungene Veranstaltung für die Teilnehmer und unsere Mitglieder.
Auf unserer Webseite www.rfv-ruednitz.de findet ihr ein paar schöne Bilder vom Turnier. 

Als kleines Dankeschön veranstalten wir am 3. August ab 18.00 Uhr ein kleines Hoffest. 
Wir wollen mit euch anstoßen und einen gemütlichen Abend unterm Sternenhimmel verbringen. 

Leider sind wir mit unserer Einladung ein wenig spät dran, hoffen aber, dass ihr Zeit findet zu kommen. 


Liebe Grüße Katharina | RFV Rüdnitz


Dienstag, 2. Juli 2013

MOZ Artikel





































Rüdnitz (MOZ) Strahlender Sonnenschein, gut gelaunte Reiter und Zuschauer, zufriedene Richter - besser kann ein Jubiläum nicht laufen. Der Reitverein Rüdnitz lud am Wochenende zum 20. Mal zu seinem Dressur- und Springturnier ein. Und der große Andrang zeigte, wie beliebt dieses Turnier nicht nur bei den Barnimern ist.

FOTOSTRECKE

3/3 







  20. Reit- und Springturnier des RFV Rüdnitz; Saskia Hagewiesche© KATHARINA BOHM
Nanett Nahs ist untrennbar mit der Reitturnier in Rüdnitz verbunden. Die Vereinsvorsitzende ist von Anfang an dabei, organisierte schon das erste Turnier mit und hat alles an Höhen und Tiefen miterlebt. Was sich verändert hat im Vergleich zum ersten Turnier? "Früher haben wir mehr improvisiert. Aber wir sind von Jahr zu Jahr besser geworden", sagt sie.
Das finden offenbar auch die Teilnehmer. "In diesem Jahr hat keiner über unseren Dressurboden gemeckert. Das gab es in den 20 Jahren noch nie", sagt Nanett Nahs lachend. Offenbar hat es sich ausgezahlt, dass der Verein unermüdlich an der Verbesserung der Bedingungen gearbeitet hat. "Und die Teilnehmer haben wohl auch erkannt, dass wir uns wirklich immer viel Mühe geben und das auch honoriert."
Auch wenn es vor allem auf dem Springplatz aufgrund des warmen Wetters ganz schön staubte, blieben die Teilnehmer gelassen. "Das wollen wir auch im kommenden Jahr noch verbessern", macht Nanett Nahs schon die nächsten Pläne.
790 Nennungen waren für das Turnier eingegangen. Einige Absagen gab es, vor allem aus den Ställen, in denen die Druse grassiert. Die Reiter aus den betroffenen Anlagen kamen der Aufforderung der Veranstalter nach und ließen aus Sicherheitsgründen auch nicht erkrankte Pferde zu Hause. Rund 45 Helfer waren im Dauereinsatz. "Hilfe bekommen wir auch immer von anderen Barnimer Vereinen", freut sich Nanett Nahs. Die Solidarität unter den Reitern sei sehr hoch.
Die Zuschauer bekamen tollen Sport zu sehen. Kerstin Ehren vom Blankenfelder Reitverein wiederholte ihren Erfolg, den sie bereits beim Turnier in Schönfeld mit Adina verbuchte und sicherte sich den ersten Platz in der Springprüfung der KlasseM* mit Stechen - der schwersten Springprüfung an diesem Wochenende. Hendrik Voigt aus Schönfeld landete mit Careless auf einem guten vierten Rang.
In den Springprüfungen kam es immer wieder zu Stürzen. "Woran das lag, können wir uns auch nicht erklären. Vielleicht waren unsere frisch gestrichenen Stangen den Pferden zu bunt", mutmaßte Nanett Nahs. In der schwersten Dressurprüfung, einer Prüfung der Klasse M*, hielt Kimberley Gibson die Barnimer Fahnen hoch. Die für den RV Elisenau startende Reiterin wurde Fünfte auf Torondo van de Kruishoeve. Ihre Vereinskolleginnen Nadja und Saskia Hagewische konnten in der Dressur ebenfalls tolle Erfolge verbuchen.
Ob es im nächsten Jahr wieder ein Turnier in Rüdnitz geben wird, steht noch nicht fest. "Ich werde dazu die Vereinsmitglieder befragen", sagt Nanett Nahs.
Ein Grund für die Beliebtheit des Rüdnitzer Turnier ist aber sicher die nette Atmosphäre. Für die Richter gibt es als Dankeschön ein Glas Honig aus der Region zusätzlich. Die Teilnehmer der Mannschafts-Dressur freuten sich über Sekt. "Wir wollen hier nicht den ganz großen Sport machen, aber kleine Gesten kommen gut an. Wir wollen, dass sich die Leute wohl fühlen." Das taten die meisten sicher. Und hoffentlich tun sie das auch im kommenden Jahr.

Freitag, 28. Juni 2013

Fotoooos ONLINE!

Die Bilder sind da.

Vielen Dank auch an Marco und seine tollen Bilder.

BILDER ANSCHAUEN!

Dienstag, 25. Juni 2013

Bilder zum 20. Reit-und Springturnier...

... sind Ende der Woche online.



Dienstag, 18. Juni 2013

Programmheft

The Programmheft is ready !





Montag, 10. Juni 2013

16. JUNI | ARBEITSEINSATZ











































3.Arbeitseinsatz 2013

am 16.06.2013 von 10.00 bis 14.00 Uhr


Folgende Arbeiten stehen an:

  • Meldestelle und Materialcontainer ausräumen und säubern
  • 2. Dressurviereck rausfahren und aufstellen
  • Plasteviereck wieder schließen und eventuelle Restarbeiten
  • Partyzelte aufstellen
  • Tafeln für Vorstarter aufstellen


Bitte richtet Euch dementsprechend mit Trainingszeiten bzw. Ausreiten ein!

Sponsoren 2013 / Mai


Turnierplakat


Mittwoch, 29. Mai 2013

Reitplatz

Im Zuge der Turniervorbereitungen kann diese Woche nicht auf dem Reitplatz geritten werden. Er wurde am Dienstag gescheibt. Nun muss erst wieder glatt gezogen werden. Das Dressurviereck ist jedoch bereitbar.




Montag, 27. Mai 2013

We ´re getting started

Es geht los, es geht los...

Die Vorbereitungen fürs große Turnier sind in vollem Gange. Es wird gemäht, gezupft, geeggt, gescheibt, geharkt, gebraben, geputzt, gesammelt bis alles picobello ist.






Freitag, 3. Mai 2013

AUSSCHREIBUNG 20. REIT-UND SPRINGTURNIER RÜDNITZ

AUSSCHREIBUNG IST ONLINE!

!!!!WICHTIG !!!!!Achtung, es gab noch Änderungen! 


-Nennungsschluss ist nun der 4. Juni 2013
-Prüfung 9. und 11. sind NICHT GESCHLOSSEN, NUR Prüfung 8. und 16.

Die Ausschreibung ist unter folgendem Link zum Download bereit.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/19884246/Ruednitz_BBG_13_305.pdf


Donnerstag, 2. Mai 2013

BERICHT ZUM 23. RÜDNITZER DISTANZRITT


23. Rüdnitzer Distanzritt – Barnimdistanz

Am vergangenen Wochenende fand in Rüdnitz der 23. Rüdnitzer Distanzritt statt. Bereits am Vorabend sah das Reitplatzgelände eher wie ein Pferdecampingplatz aus. Die Tierärzte Dr. Friedrich Walter und Regine Markowitsch, die die Voruntersuchungen vornahmen, hatten bis in die späten Abendstunden zu tun. Abends beim Lagerfeuer saßen der gastgebende Reit- und Fahrverein Rüdnitz mit den Teilnehmern gemütlich beisammen. Obwohl der Winter extrem  lang war und die Distanzreiter nicht intensiv trainieren konnten, gingen immerhin 70 Nennungen ein.

Pünktlich um 7.00 Uhr begaben sich die 5 Teilnehmer am Langen Distanzritt auf die Strecke von 90 km. Drei vorgegebene Pausen von 30 Minuten waren nach 35, 57 und 75 km einzuhalten. Nach 7 Stunden und 55 Minuten kamen Alexandra Lege aus Sachsen und Pia Brose aus Zossen ins Ziel, die anderen Teilnehmer folgten erst 2 Stunden später .  Das Siegerpaar ritt mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 11,37 km/h und das über 90 km. Ein Teilnehmer musste wegen Lahmheit seines Pferdes ausscheiden. Bei Ritten über 80 km Länge erfolgt die Transportfreigabe erst am Folgetag, um sicher zu gehen, dass die Pferde nicht überlastet wurden. 

Am Kurzen Distanzritt über 55 km Länge  traten früh um 8.00 Uhr 20 Reiter an den Start. Die vorgeschriebene Pause nach 22 km fand auf dem Liepnitzhof in Wandlitz statt. Das Team um Jeanine Radtke kümmerte sich wieder um das Wohlergehen der Zwei- und Vierbeiner. Tierarzt Dr. Friedrich Walter  nahm die vorgeschriebene Tierarztkontrolle vor und daraufhin mussten zwei Pferde wegen Lahmheit ihren Ritt dort beenden. Auf dem Rückweg über 33 km war an der Revierförsterei Eiserbude ein weiterer Veterinärcheck zu absolvieren. Hier mussten die Pferde vor traben und der Puls wurde durch die Tierärzte Regine Markowitsch und Lars Kockerbeck gemessen, lag der Wert unter 72 Schläge pro Minute konnten die Teilnehmer weiterreiten, lag er höher, musste eine Pause eingelegt werden.  Alexandra Hanssen aus Berlin siegte mit einer Reitzeit von 3 Stunden und 38 Minuten und ritt die gesamte Distanz mit einer Geschwindigkeit von 15,14 km/h.

Beim Einführungsritt über 35 km Länge starteten 34 Reiter. Die Pause nach 22 km mit Tierarztkontrolle wurde in der Revierförsterei Eiserbude durchgeführt, vorsorglich beendete eine Teilnehmerin wegen Muskelverspannung ihres Pferdes dort den Ritt. In der Zeit und mit den geringsten Pulswerten siegte Judith Schillmann aus Bernau knapp vor Nathalie Ahrendt aus Wandlitz. 

Auf dem Reitplatz in Rüdnitz nahmen die Tierärzte Dr. Stephan Planck und Laura Andres die Nachuntersuchungen vor, jedes Pferd musste zwei Stunden nach Beendigung des Rittes nochmal einem Tierarzt vorgestellt werden. Die Versorgung der Reiter übernahm Bucki´s Partyservice aus Rüdnitz. 

Am Sonntagmorgen bekamen auch alle Teilnehmer am Langen Distanzritt ihre Transportfreigabe und konnten Ihre Heimreise antreten. 
Beim Distanzsport geht es weniger um den Sieg, sondern darum dabei gewesen zu sein und das Ziel zu erreichen, um auf eine hohe Kilometerleistung zurück blicken zu können. Wie eine große Familie gehen die Distanzsportler miteinander um, meist sitzen sie am Vorabend gesellig miteinander und philosophieren über ihre Pferde. Auch unterwegs sieht man sich nicht so sehr als Konkurrent, sondern man hilft sich gegenseitig wo man kann.

Als Veranstalter möchten wir uns ganz besonders beim Liepnitzhofteam um Jeanine Radtke, der Revierförsterin Katrin Schneider aus Eiserbude, den Tierärzten Dr. Walter, Frau Markowitsch, Herrn Kockerbeck, Dr. Planck, Frau Anders und den 35 Helfern bedanken.    


Text Nanett Nahs


Montag, 29. April 2013

ONLINE!

https://picasaweb.google.com/105016476288758657779/23RudnitzerDistanzritt?authuser=0&feat=directlink



Die Fotos dürfen gerne heruntergeladen und für private Zwecke genutzt
werden.

Fotos vom 23. Rüdnitzer Distanzritt

Leute, die Fotos vom Wochenende laden grad hoch.
Sollten in den nächsten zwei Stunden online sein ;) 




Donnerstag, 25. April 2013

Platzeinteilung
































Übermorgen ist´s soweit. Für alle, die noch nicht bei uns waren, ein kleiner Überblick.
Nochmal zur Erinnerung: Freitagabend gibts Lagerfeuer in geselliger Runde.


Freitag, 19. April 2013

Distanzritt

ZEITPLAN

Liebe Teilnehmer,

wir versuchen bis zum Wochenende einen vorläufigen Zeitplan zu erstellen. Für die grobe Planung stehen die Startzeiten der einzelnen Ritte auf der Ausschreibung. Bitte habt noch ein wenig Geduld, wir arbeiten dran ;)

Bis nächsten Freitag. Wir freuen uns auf euch.

RFV Rüdnitz




Dienstag, 16. April 2013

ARBEITSEINSATZ

Am 21. April 2013  | 12.00 Uhr


Liebe Leute,

kurz vor unserem Distanzritt gibts noch einiges zu tun.
Wir könnten uns nach dem Reiten gegen 12.00 Uhr auf dem Hof treffen.
Je mehr Leute kommen, desto schneller gehts.

Aufgaben:

-Meldestelle aufräumen
-Versorgungscontainer aufräumen
-Absperrungen für Hänger und Stellplätze ziehen
-Tafeln und Hinweisschilder aufstellen
 (Start, Ziel, Trosspunkte, Hinweis im Dorf zum Platz, Hängerstellplatz, WC, Meldestelle)
-Tische und Stühle für Start und Ziel bereitstellen
-restlichen Markierungen im Wald (zwischen Platz und Hellmühle) ca. 30 min
-Siegerehrung vorbereiten (Schleifen etc.)
-Platz aufsperren, Reitplatz absperren (dort soll nicht abgeritten werden)
-Kontrolle nach möglichen Löchern auf dem Turnierplatz
-Ablage für Mist und restliches Heu markieren, falls kein großer Hänger vor Ort ist

Noch Ideen und Einfälle?


Liebe Grüße
Katharina | Sportwart


RITTBESPRECHNUNG UND LAGERFEUERABEND

Am 26. April ab 18.00 Uhr sind alle recht herzlich zum gemütlichen Abend und gemeinsamen Austausch auf unseren Reitplatz eingeladen. Ab 19.00 Uhr findet dann die Rittbesprechung statt.
Danach gibts ein großes Lagerfeuer. Für leckeres Essen und Getränke ist gesorgt.

Kommt alle zahlreich ;)



23. Distanzritt Rüdnitz 

NACHNENNUNGEN PER POST ODER KURZFRISTIG PER MAIL AN

nanett.nahs@ruednitz.de


NOCH KNAPPE ZWEI WOCHEN BIS ZUM RITT


Unter Einsatz unseres Lebens haben wir die insgesamt 90 km Strecke durch die schönen Brandenburger Wälder markiert. In diesem Jahr gibts einen neuen Einführungsritt, der sich entlang von Feldrändern, Seen und schon grünenden Wäldern des Biesenthaler Beckens zieht. Es lohnt sich also.






























































Besten Dank an unseren Retter Herrn Zenker aus Wullwinkel